Empfohlener Beitrag

Individual-Traumdeutung - eine Einführung

Individual-Traumdeutung - eine Einführung Der Baum des Lebens. ( Quelle ) Individual-Traumdeutung. Dieser Begriff fällt ständ...


Ausfallende Zähne im Traum.
Was bedeuten ausfallende Zähne im Traum?


Seit jeher grausig: Ausfallende Zähne. (Quelle)
Ausfallende Zähne. Dieses Bild - einfach Schrecklich, und es wird begleitet von einem absolut grauenhaften Gefühl. Kein Wunder - es ist eine ekelhafte Vorstellung. Die meisten Leute wollen direkt an etwas anderes denken. Das grausige ist - ausfallende Zähne sind das Traumsymbol schlechthin. Meistens treten sie als einzelnes Bild während des Schlafens auf.

Im Altertum gab es Traumdeuter, die in ihren Traumsymbollexika für jeden einzeln ausfallenden Zahn eine Bedeutung zuschrieben. Das zeigt, dass dieses Symbol etwas ist, das die Menschen seit jeher begleitet. Heutzutage wird dieses Symbol mit "der Angst etwas permanentes zu verlieren", übersetzt.

Zuerst mal keine Panik. Das Symbol ist weder wörtlich, noch allzu negativ zu verstehen. Allerdings handelt es sich bei diesem Traumsymbol um etwas negatives, das tief greift. Dieses negative Gefühl entspricht etwas negativem im Leben.

Interessant ist dass dieses Symbol häufig etwas betrifft das sich in der Entwicklung befindet. Das Unterbewusstsein nimmt etwas wahr das in der Zukunft negative Auswirkungen haben wird, das Bewusstsein jedoch noch nicht.

Beispielsweise kann es sich um eine Krankheit handeln, oder um eine Person die noch nicht offenbar schlecht ist für den Träumer. Es ist jedoch ein abgrenzbares Ereignis, und durch den Traum ist es auch möglich, es abzugrenzen von den anderen Ereignissen die sich in Entwicklung befinden.

Zusammengefasst: etwas substantiell unangenehmes kommt in naher Zukunft.

--

Dies ist ein Umriss über eine mögliche Bedeutung eines Traumsymbols. Individual-Traumdeutung nutzt diesen Umriss für eine erste Einschätzung, nicht für eine Übersetzung selbst.

Ein solcher Umriss nutzt uns falls wir in die Verlegenheit kommen in einer Traumdeutung den Durchbruch nicht zu erreichen und dient als Startpunkt für jemanden der Traumdeutung beginnt. Traumsymbole können helfen, die Bedeutung zu interpretieren, wenn nötig.

Kommentare:

  1. Ich hatte auch schon öfter diese Träume, aber nie ist bei mir jemand gestorben. Allerdings muss ich sagen, dass sie sich von mal zu mal unterscheiden. ein ganz wichtiger Unterschied den ich festgestellt habe, ist die Farbe der Zähne. Einmal stand ich im Traum vor einem Spiegel und sah, wie meine Zähne schwarz wurden und dann ausfielen. Soeben hatte ich geträumt, dass meine Zähne ganz normal ausfielen mit einer blutigen Wurzel. Und auserdem bin ich diesmal damit zum Zahnarzt gegangen (da waren auch andere Patienten, aber keiner teilte das selbe Symptom) und meine ausgefallenen Zähne sind immer wieder nachgewachsen nur um daraufhin wieder auszufallen (bis auf die Schneidezähne!).
    Die Ärztin sammelte meine Zähne in einem Bonbonglas und dann haben sie angefangen in pastellenen Regenbogenfarben zu schimmern!

    Kann mir jemand dazu was erklären?

    AntwortenLöschen
  2. hallo!
    hatte wohl einen der schrecklichsten und komischsten träume schlechthin! :/ ich träumte ich wäre in einer Art erziehungscamp - hatte sich im Traum aber mehr nach Gefängnis angefühlt. ich weiß nicht mehr warum ich dort war. was mir noch gut im kopf hängt ist dass es dort einen Erzieher gab der wirklich ungut war und von dem behauptet wurde das er sich an den Insassen vergreift. es gab dort auch massenduschen und gerade als ich unter solch einer stand um mich zu duschen begann es.. mir fielen ganz langsam und wirklich auf wahnsinnig schmerzhafte weise die Zähne aus der schmerz selbst fühlte sich an als würde man mein gebiss in einem schraubstock einzwängen und langsam zudrehen bis meine Zähne ausfallen. als langsam ein Zahn nach dem anderen ausfiel, riefen wir einen Notarzt und meine Mutter eilte plötzlich herbei.. ich war wirklich froh sie zu sehen und sie in so einem Moment bei mir zu haben. sie telefonierte mit meiner Oma und man hat ihr angesehn das sie sich wirklich große sorgen machte und mit mit fühlte - danach bin ich aufgewacht mit dem selben grässlichen Gefühl in der magengegend und für einen kurzen Moment noch immer das Gefühl gehabt das irendwas mit meinen zähnen ist.. hast du vielleicht eine Ahnung was das bedeuten könnte? wäre dir wirklich sehr dankbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht beisst du auf deine zähne in der nacht deswegen das gefühl danach als du wach wurdest. Ich denke auch das wir alle das gefühl kennen wenn wir einen schlechten oder sogar albtraum hatten das wir aufwachen und mit den gefühlen immer noch da sind weil wir noch sozusagen im traume sind. Es geht aber nicht lange bis wir uns wieder in die realität eingelebt haben.

      Löschen
  3. hallo erstmal,
    also als erstes muss ich sagen das bild zu dem beitrag,spiegelt die situation im traum sehr gut wieder...hat mich direkt....ich finde kein wort, ....halt daran erinnert, der grund, warum ich hier bin ist, dass ich heute nacht schon wieder so einen Traum hatte und diesmal war er so heftig wie nie und da ich seit meinem teenie-alter diese zahnausfallträume ständig habe.(aber jedenmal anders) und langsam macht mich das verrückt, ich träume sowieso sehr viel, schon seit kind...sehr bildgewaltig....viele träume in einer nacht, oft auch träume in denen ich von einem traum aufwache und denke ich bin wach, aber eigentlich immernoch träume, aber heute Nacht das war zu heftig. Vom zeitgefühl war der Traum einen ganzen Tag lang und es fing erst mit einem Zahn an und über den Tag vielen mir alle aus und ich habe immer wieder versucht sie zurückzustecken, aber sie sind immer wieder ausgefallen und dann bin ich ohne Zähne in der Wohnung rumgelaufen und konnte nicht richtig sprechen. Dann habe ich (ich verstehe selber nicht wieso) mir versucht die Zähne zu putzen, obwohl ich ja gar keine mehr hatte und das hat ziehmlich wehgetan und dann war da noch mein Freund, der mir ständig sagte,: " vielleicht ist das ja nur ein Traum" aber weil es so real war hab ich immer nur ständig gesagt :" nein das hier ist kein traum" und dann werde ich wach, fasse meine zähne an und sie sind da...doch der ort an dem ich bin, ist wie ganz viele Orte in einem und i-wie ist es so, als wären dort alle menschen die ich kenne...ganz komisch und ich habe so viele unterhaltungen geführt , doch ich weiß kein einzigstes wort mehr und später hatten alle menschen dort i-wie sex miteinandere und dann bin ich aufgewacht. Meine Frage ist, kann man i-was dagegen tun das da aufhört....wenn ich solche träume habe..zieht sich das gefühl im nachhinein in den halben tag rein, genauso wie erinnerungen von bildern aus träumen die ich tagsüber habe, ich will einfach nur meine ruhe....was kann ich dagegen tun?....

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab diese Träume auch schon 2mal gehabt, wobei der Ort jedoch anders war. Im ersten Traum sind sie mir auf der Schultoilette raus gefallen und im zweiten Traum hab ich sie selbst einfach raus gezogen weil sie nacheinander alle gewackelt haben. Meine Zähne sahen eig total normal aus, weiss und gesund eben aber trotzdem frustriert mich sowas. Ist es denn normal das Jugendliche diese Träume haben?

    AntwortenLöschen


  5. Hallo!

    Diese Seite war einige Zeit im Hiatus. Ich bitte mich bei einem Wunsch zur Traumdeutung direkt zu kontaktieren. In der oberen Leiste unter "Kontakt".

    AntwortenLöschen

Falls Sie einen Traum gedeutet bekommen haben wollen, kontaktieren Sie mich bitte direkt.